Veganes Mac & Cheese

Nach einer langen Pause ohne neue Rezepte von der Kochkrake, habe ich endlich wieder Zeit und Muße gefunden, um etwas neues zu zaubern!


Meine lieben Schleckermäulchen,

ich habe mich in letzter Zeit ein wenig mit Veganismus beschäftigt und habe mich dazu entschlossen, einen veganen Tag in der Woche einzulegen. Ob sich der #VeganWednesday etabliert, oder es unabhängig vom Wochentag bleibt, wird sich noch zeigen.

Um mein Vorhaben zu starten, habe ich mich entschieden ein veganes Mac und Cheese zu kochen. Die Inspiration dazu, habe ich in einem Youtube-Video gefunden. Alle, die es probiert haben, fanden es klasse – und auch ich bin ein großer Fan und werde das Gericht definitiv öfter kochen.

Für das vegane ‚Mac & Cheese‘ benötigt ihr:

  • 2 große Kartoffeln
  • 1 große Möhre
  • 1/4 Zwiebel
  • 1 große Handvoll Cashew-Kerne
  • 1/2 TL veganen Senf
  • Knoblauchpulver
  • Paprikapulver
  • 3-4 gehäufte EL Nutritional Yeast (Hefeflocken)
  • Ungesüßte Mandelmilch oder andere Milch auf Pflanzenbasis
  • Vegane Gemüsebrühe
  • 500g Nudeln euer Wahl (Ohne Ei natürlich!)

Dann legen wir mal los, um dieses cremige und schmackhafte Meisterwerk zu kreiren.

Zunächst müsst ihr das Gemüse schälen und in Stücke schneiden. Je kleiner die Stücke, desto schneller sind sie gar. In einem Topf kocht ihr die Kartoffeln, die Möhre, die Zwiebel und die Cashews mit einem Teelöffel veganer Gemüsebrühe bis alles weich ist. Das dauerte bei mir nicht länger als 10 Minuten. Währendessen kocht ihr auch eure 500g Nudeln wie üblich.

Sobald das Gemüse fertig ist, werft ihr alles bis auf die Flüßigkeit in einen Mixer oder Blender. Die Flüssigkeit solltet ihr aber nicht wegschütten! Gießt sie in ein Gefäß ab, denn davon benötigt ihr nämlich noch etwa ein Glas voll. Fügt zunächst ein halbes Glas des Gemüsewassers in den Blender. Dazu kommen noch 3-4 gehäufte Esslöffel Nutritional Yeast, einen halben Teelöffel Senf, etwas Salz, einen Teelöffel Knoblauchpulver und etwas Paprikapulver. Fangt an alles gut zu pürieren und fügt je nach Konsistenz den Rest des Gemüsewassers und ungesüßte Mandelmilch hinzu.

Abschmecken und schon ist das cremige Glück fertig! Gießt die „Käsesoße“ über eure Nudeln, bestreut sie noch mit etwas Paprikapulver und Nutritional Yeast und fangt an zu genießen!

Bei mir hat alles für 4-5 Portionen gereicht. Damit ist das vegane ‚Mac & Cheese‘ ein perfektes Gericht, wenn man sich etwas auf die Arbeit oder in die Schule mitnehmen möchte. #MealPrep

Die Kochkrake wünscht euch einen guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Gefällt dir mein Blog? Folge mir hier: